Springe direkt zu: Hauptnavigation | Inhaltsbereich

Die Hoflößnitz –
sächsische Weinkultur seit 1401  

Mehr als ein halbes Jahrtausend Weinkultur − nicht ohne Stolz blicken wir auf unsere 600-jährige Geschichte hier am Fuße der Lößnitzhänge zurück. Einst kurfürstliches Weingut und ländlicher Rückzugsort der Wettiner ist die heutige Stiftungsanlage Hoflößnitz bis in unsere Tage ein idyllisches Kleinod im Zentrum der sächsischen Weinkulturlandschaft. Ein wenig abseits der barocken Paläste und der großen Touristenströme besticht unser Hof mit romantischem Charme, schlichter Eleganz und der stillen Heiterkeit der einzigartigen Landschaft.

Doch bei aller Tradition ist die Hoflößnitz immer auch ein Ort der Innovation gewesen. Nach der Reblauskatastrophe, die im 19. Jahrhundert den sächsischen Weinbau zum Erliegen gebracht hatte, wurde hier 1912 der Weinbau mit dem Aufbau einer Rebschule und der Errichtung einer Weinbauschule wieder neu belebt, aus der später die Weinbau-Versuchs- und -Lehranstalt hervorging.

Und auch heute ist die Hoflößnitz nicht einfach irgendein Weingut: Seit 1992 wird unser Wein konsequent nach den Richtlinien des ökologischen Weinanbaus hergestellt. Damit sind wir der erste zertifizierte ökologisch wirtschaftende Weinanbaubetrieb in Sachsen - und mit dem einzigen Weinbaumuseum des Landes und zahlreichen Veranstaltungen auch ein wichtiges kulturelles Zentrum der Stadt Radebeul.