Warenkorb

Sonderausstellung

Zürne nicht des Herbstes Wind

27.10.2024 - 27.10.2024

Dieses Programm feiert den Rebensaft mit ausgelassenen Trinkliedern, betrauert Abschiede vom geliebten Wesen und illustriert die Jahreszeit der kürzer werdenden Tage in eindrücklichen, auch nachdenklichen Tönen und Bildern. Renaissance-Meister wie Orlando di Lasso, John Dowland, Thomas Ravenscroft und Pierre Certon loben im ersten Teil den Wein, führen uns auf eine herbstliche Jagd, versetzen uns in Melancholie und feiern den Martinstag und das dazugehörige Federvieh.

Im romantischen zweiten Abschnitt steht das Verhältnis des Menschen zur Natur im Fokus: gleichnishaft in Schuberts Vertonung von Goethes Gedicht »Gesang der Geister über den Wassern«, mit den Temperamenten spielend wie in Josef Gabriel Rheinbergers »Herbstgesang« oder auch gedankenschwer in Vertonungen von Charles Stanford, Arthur Sullivan und Robert Schumann.

amarcord, gegründet von ehemaligen Mitgliedern des Thomanerchores in Leipzig, feierte 2022 sein 30-jähriges Bestehen. Aufgewachsen in der Tradition dieses mehr als 800 Jahre alten Chores und seines berühmtesten Leiters, Johann Sebastian Bach, ist amarcord heute eines der renommiertesten Vokalensembles der Welt. In bislang rund 2500 Konzerten in mehr als 50 Ländern ließen die fünf mehrfach ausgezeichneten Sänger ihre Leidenschaft für die Vokalmusik lebendig werden. Herausragendes Können, atemberaubende Technik, charmante Bühnenpräsenz und ihr wunderbarer Sinn für Humor machen die Konzerte zu einem besonderen Erlebnis.

In allen Stilen der klassischen Vokalmusik zu Hause, hat amarcord fast 30 CDs eingespielt und war in verschiedenen Kooperationen u. a. mit dem Gewandhausorchester, dem Thomanerchor, der lautten compagney berlin und dem Calmus Ensemble zu hören. Seit 2023 hat amarcord an der Hochschule für Musik und Theater »Felix Mendelssohn Bartholdy« Leipzig als erstes Vokalensemble einen Lehrauftrag für Ensemblegesang. Ihr jährlich stattfindendes »a cappella Festival« in ihrer Heimatstadt Leipzig hat sich als eines der führenden seiner Art etabliert.

 

AMARCORD:

Wolfram Lattke & Robert Pohlers · Tenor
Frank Ozimek · Barriton
Daniel Knauft & Holger Krause · Bass


 

Preise:
Einzelkarten im Vorverkauf 20,00 €,
am Veranstaltungstag ab 15 Uhr 22,00 € und Schüler, Azubis und Studenten 10,00 €

Im Preis enthalten ist die Möglichkeit zum Besuch des Sächsischen Weinbaumuseums am Konzerttag sowie ein Glas Sekt der Hoflößnitz oder wahlweise ein alkoholfreies Getränk, das ab 1 Stunde vor dem Konzert ausgeschenkt wird. Alle Preise inkl. 7 % MwSt.

Der Einlass erfolgt ab 30 min vor Konzertbeginn.

 

Kontakt

Sächsisches Weinbaumuseum

0351 / 839 83 31
info@hofloessnitz.de

Öffnungszeiten

Di – So von 10 bis 18 Uhr

Eintritt 3,50 € pro Person
ermäßigter Eintritt: 2,50 € pro Person
Kinder bis 12 Jahre: Eintritt frei

Kontaktübersicht